Happy Birthday – Wir feiern 10 Jahre RöLab!

8. November 2011 – Nicht zufällig wurde das RöLab am Jahrestag der Entdeckung der Röntgenstrahlen gegründet. Denn seitdem wird der Fokus auf die Freude am eigenständigen Experimentieren und Forschen gelegt. Ganz getreu Wilhelm Conrad Röntgens eigenem Motto: „Ich bin nur glücklich, wenn ich experimentieren kann“.

Zunächst Außenstelle der Bergischen Universität Wuppertal am Röntgen-Gymnasium Remscheid, erhielt das RöLab im Septmeber 2016 seine eigenen neu eingerichteten Räumlichkeiten am Deutschen Röntgen-Museum. Seitdem bieten sich noch mehr faszinierende Möglichkeiten des Experimentierens für Schülerinnen und Schüler und das Museum wird so zu einem Ort für junge Entdecker, die selbst aktiv und ein Teil von Wissenschaft und Forschung werden wollen.

Wir hatten eine großartige Feier zum 10-jährigen Geburtstag und neben einer Geburtstagstorte gab es für unsere Besucherinnen und Besucher jede Menge spannende Experimente zu entdecken. So hatten wir das Team der Experimenteshows zu Gast, die uns faszinierende Einblicke in die Welt der Physik gaben. Dazu gehörte zum Beispiel eine riesige Plasmakugel oder ein Van-de-Graaff-Generator, der einem die Haare zu Berge stehen ließ. Und selbstverständlich wurde in unserem RöLab auch geröntgt!

Das Schülerforschungszentrum „RöLab“ ist als Gemeinschaftsprojekt der NRW Bildungspartner Deutsches Röntgen-Museum, Röntgen-Gymnasium und der Gemeinschaftsgrundschule Hackenberg mit zahlreichen weiteren Partnern eng verbunden. Hierzu zählen Universitäten und Kliniken, insbesondere die Sana Kliniken Remscheid und Radevormwald, die Universitätsklinik Köln und die radiologische Praxis im Alleecenter Remscheid. Aber ohne die vielen Freunde und Förderer wäre das RöLab in seiner heutigen Form nicht denkbar – unter anderem haben die NRW-Stiftung, die Britta und Peter Wurm-Stiftung, die Stadtsparkasse Remscheid sowie die Volksbank Remscheid das RöLab in den letzten Jahren unterstützt. Und dafür bedanken wir uns herzlich!

10 Jahre RöLab - natürlich gab es auch eine Geburtstagstorte! Zu sehen sind von links nach rechts: Anna Kätker (Leiterin RöLab), Franz-Josef Mersch-Lense (Vorstand NRW-Stiftung), Sarah-Lena Debus (Bergisches Schultechnikum BeST), Burkhard Mast-Weisz (Oberbürgermeiste der Stadt Remscheid) und Michael Wellershaus (Vorstand Stadtsparkasse Remscheid und Ria Fresen Stiftung Remscheid)
10 Jahre RöLab - natürlich gab es auch eine Geburtstagstorte! Zu sehen sind von links nach rechts: Anna Kätker (Leiterin RöLab), Franz-Josef Lersch-Mense (Vorstand NRW-Stiftung), Sarah-Lena Debus (Bergisches Schultechnikum BeST), Burkhard Mast-Weisz (Oberbürgermeiste der Stadt Remscheid) und Michael Wellershaus (Vorstand Stadtsparkasse Remscheid und Ria Fresen Stiftung Remscheid)

Weitere News aus dem RöLab

Neue digitale Endgeräte für das RöLab

Mit Hilfe der REACT-EU Förderung konnten neue Laptops für das Museumslabor RöLab und neue iPads für den Biparcours angeschafft werden

Das Schülerlabor RöLab unter dem Fokus Outreach

Mit den Outreach-Projekten des Deutschen Röntgen-Museums soll ein Großteil der bereits bestehenden Angebote Personen oder Gruppen zur …

„X-perimente – das Unsichtbare sichtbar machen“

Im Jahr 2020 jährte sich der 125. Entdeckungstag der Röntgenstrahlen und der 175. Geburtstag ihres Entdeckers und …